Healing Songs / Ritualabende / Morgensingen / Das Rote Fest / Jahreszyklus weise Frauen & Hormon Yoga / Archaische Lieder

/Healing Songs / Ritualabende / Morgensingen / Das Rote Fest / Jahreszyklus weise Frauen & Hormon Yoga / Archaische Lieder
Healing Songs / Ritualabende / Morgensingen / Das Rote Fest / Jahreszyklus weise Frauen & Hormon Yoga / Archaische Lieder2018-12-14T20:38:18+00:00

Wir freuen uns auf Anne Tscharmann, die bei uns im Zentrum LA´AKEA wirkt!

x

HEALING SONGS
RITUAL-Abende für Frauen
SINGEND in den Morgen
Das Rote Fest
… zur Feier der ersten Menstruation
Weiber werde wild & weise 
… ein Jahreszyklus für Frauen in den Wechseljahren
HORMON-Yoga
ARCHAISCHE Lieder

1 x im Jahr INFO-Abend für Maeterra-Seminare

mit Anne Tscharmann und Ihren GästInnen

Healing Songs

sind alte und neue Lieder aus verschiedenen Kulturen, die uns Menschen seit jeher miteinander und mit heilsamen, stärkenden Kräften verbinden: mit Mutter Erde, Wasser, Feuer, Luft; mit dem Schöpfungsgeist, den Kräften und Wesen der Natur, mit der Liebe zu uns selbst.

Im Kreis gesungen und manchmal auch getanzt, verstärkt sich die heilsame Wirkung der Lieder auf Körper, Geist und Seele. Wir verbinden uns singend mit einer tiefen Kraftquelle in uns und schicken die Lieder dorthin, wo Unterstützung und Heilung gebraucht wird. Die Lieder sind meist kurz, haben einfache Melodien und sind somit auch für unerfahrene SängerInnen gut singbar.

Wir verbinden uns im Singen und in der Bewegung auch mit der jeweiligen Qualität der Jahreszeit, wissend, dass wir Menschen Teil der Natur sind und dass es uns gut tut, im Rhythmus der Natur auch unser Leben zu gestalten.

offener Abend – keine Anmeldung! – Einlass ab 18.45 Uhr

Dauer: 19.00 -21.30 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr)
Seminarort: Zentrum LA´AKEA, Aichholzgasse 4, 1120 Wien
Energieausgleich für Healing Songs € 20,–

-R


Ritualabende für Frauen

Wir feiern im Frauenkreis den Zyklus der Jahreszeiten in der Natur und erinnern uns, dass auch wir in diesem Zyklus eingebettet sind mit allen Qualitäten von Werden, Wachsen und Vergehen. Die persönliche Lebensbewegung bekommt an diesen Abenden Raum und wird ins Singen, Tanzen und ins gemeinsame Feiern des jeweiligen Jahreszeit-Rituals eingewoben. Für manche Ritualabende nützen wir auch den romantischen Garten des Laakea.

offener Abend – keine Anmeldung! – Einlass ab 18.45 Uhr

Dauer: 19.00 -21.30 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr)
Seminarort: Zentrum LA´AKEA, Aichholzgasse 4, 1120 Wien
Energieausgleich für Ritualabende für Frauen € 25,–

SINGEND in den MORGEN

mit Anne Tscharmann & Sybille Mikula

ab 30. Jänner bis 19. Juni 2019
jeden Mittwoch, 9.30 – 10.45 Uhr

Kostenbeitrag € 15,– bis € 20,– zur Selbsteinschätzung

Ort: Zentrum LAAKEA, Aichholzgasse 4, 1120 Wien

Lasst uns gemeinsam den Tag begrüßen – mit schönen Liedern, die uns an Leib und Seele stärken. Sie sind einfach zu singen, manche tanzen wir auch gemeinsam.

Wir würdigen dabei den Rythmus, der in Allem ist – die Jahreszeiten, die Lebensalter, die Weisheit und Kraft darin.

 


Weiber werden wild & weise

Ein Jahreszyklus für Frauen in den Wechseljahren
mit Anne Tscharmann & Renate Frotzler-Dittrich
September 2018 – Juni 2019 (laufende Gruppe)

Hinweis für den Jahreszyklus 2019 – 2020 -> der Infoabend findet am 4. Juni 2019 statt!

Übergangsräume bewusst gestalten
Wenn die „rote Zeit“ im Leben einer Frau zu Ende geht betritt sie einen großen und wichtigen Übergangsraum, in dem vieles los-gelassen werden muss, wo neue Heraus-forderungen, neue Kräfte und auch viele Fragen auf sie warten: Wer bin ich als Frau, wenn ich nicht mehr fruchtbar bin? Wie komme ich mit den Veränderungen meines Körpers zurecht? Was mach ich mit den Gefühlen, die Hochschau-bahn fahren? Wer versteht mich? Welche Kräfte und (Auf-) Gaben wollen noch gelebt werden? Was zählt wirklich, da ich weiß, dass mein Leben endlich ist? … . Es ist wertvolles Tun und ein großer Schatz sich im Frauen-kreis regelmäßig zu treffen und in einem geschützten Rahmen unter professioneller, einfühlsamer, erfahrener Begleitung das Leben zu teilen und den anstehenden Themen und Veränderungen gemeinsam auf die Spur zu kommen.

Die Würde des Alters zurückholen!
Eva Ulmer-Janes schreibt: Aus den schamanischen Traditionen ist bekannt, dass es für Menschen jenseits der Fünfzig eine
eigene Position im gesellschaftlichen Gefüge gibt, sie werden zu “Elders“, zu “Ancianas“, zu allgemein hoch geschätzten Mitgliedern des Ältestenrates. Sie sind nicht mehr für die tägliche Arbeit zur Nahrungsbeschaffung, für Verteidigung, für Fortpflanzung oder Hausbau zuständig. Sie sind die weisen, geduldigen Ratgeber der Jugendlichen, denen sie beim Erwachsenwerden beistehen, sie geben die Mythen und Werte ihrer Tradition weiter, sie tragen die Ver-antwortung für die Harmonie in der Gemeinschaft, schlichten Streit und stellen ihren reichen Schatz an Lebenserfahrung zur Verfügung. Wir sind eingeladen, diese Würde in unsere Zeit zu übersetzen und diese Position wieder einzunehmen!


Organisatorisches

Info-Abend zum nächsten Jahreszyklus 2019 – 2020: Dienstag 4. Juni 2019, 18.30, Zentrum Laakea, Aichholzg. 4, 1120 Wien
Seminarorte: Zentrum Mae Terra 7022 Schattendorf, Vorstadt 8a & Zentrum Laakea, 1120 Wien, Aichholzg. 4
Struktur: Starttag in Schattendorf, 10 – 18.00 & 7 Abende in Wien, 18.30 – 21.30, Abschlusstag in Schattendorf , 10 – 18.00
Kosten: ca. € 525,- (Preis 2018, kann sich geringfügig ändern),  inkl. Verpflegung in Schattendorf; Sozialtarif in Absprache
Anmeldungen bis 30. Juli 2019 bei office@maeterra.at
Max. 12 Teilnehmerinnen

*

Renate Frotzler-Dittrich

* 1050.  Psychotherapeutin, Gesprächs- & Gestalttherapie, Systemische Aufstellungsarbeit nach Siegfried Essen. Sechs Jahre Huna-schamanische Erfahrung und Ausbildung bei Eva Ulmer-Janes. Europäisches Lebensrad. „Seit jeher ist Frauenstärkung als Antwort auf die Gesellschaft mein größtes Anliegen.“

*
Anne Tscharmann

*1961. Dipl. Lebensberaterin, Ritualbegleiterin für Rituale an Lebensschwellen, Visionssuche, Schwitzhütten, Singkreisleiterin orientiert am europäischen Lebensrad nach Ursula Seghezzi


Termine 2018/2019:
Sa 29. Sep 2018: Starttag in Schattendorf Kennenlernen – Wer bin ich? Wo komm ich her?
 Di 23. Okt 2018: Mein Körper, meine Gesundheit – Wo stehe ich?
 Di 20. Nov 2018: Großmütter, Ahnen – Meine Wurzeln sehen & ehren!
 Di 04. Dez 2018: Loslassen – Was gilt es zu verabschieden, zu verzeihen?
 Di 29. Jän 2019: Das Wesentliche sehen – Ent-scheidungen treffen
Di 26. Feb 2019: Beziehungen, Familie, Systeme – Was tut mir gut?
 Di 19. März 2019: Neuordung – Wovon träume ich, wie richte ich mich aus?
 Di 09. April 2019: Neues gestalten – Wo geh ich hin? Was gehe ich an?
 Sa 18. Mai 2019: Wilde, weise Weiber feiern zu Vollmond!

 Di 4. Juni 2019: Infoabend Jahreszyklus 2019 – 2020 – Eine Möglichkeit uns und die Inhalte kennen zu lernen

*

*

HORMONYOGA für FRAUEN

mit Sofie Steixner

an 4 Dienstag Abenden im Mai 2019!

7., 14., 21. und 28.5.2019 im Seminarzentrum LAAKEA, 1120 Wien, Aichholzgasse 4

x

Die Jahre des Wechsels in die dritte Dimension eines FRAUEN-Lebens sind auch geprägt von den hormonellen Veränderungen, die im Körper stattfinden. Damit verbunden sind häufig Unausgeglichenheit, Lustlosigkeit, Hitzewallungen, Schlafstörungen und Unsicherheit darüber, wie diesen Veränderungen zu begegnen ist. Eine Möglichkeit, um die innere und äußere Balance wieder zu finden, ist für immer mehr Frauen das Praktizieren von HORMON-YOGA.

Was ist HORMON-YOGA und was kann es bewirken?

Hormon Yoga ist eine Anleitung zur Selbsthilfe für Frauen, z.B. bei Regelbeschwerden, unregelmäßigem Zyklus, bei Symptomen vor und in den Wechseljahren. HORMON-YOGA ist eine Kombination von sanften Körperübungen (Asanas) dynamisch ausgeführt, verbunden mit Atemübunen (Pranayamas) für eine intensive innere Massage, und dem gezielten Spüren, Bewegen und Lenken der Lebens-Energie (Prana) in bestimmte Körperzonen. Dabei werden die weibl. Hormondrüsen angeregt, harmonisiert und revitalisiert. Hormonyoga ist eine Übungsabfolge von 13 Übungen, das heißt jeden Tag oder 2-3 mal in der Woche praktizieren.

Buchempfehlung: „Hormon-Yoga“ von Dinah Rodrigues, Schirner Verlag

Sofie Steixner
*1946, eine Tochter, einen Sohn, zwei Enkelinnen. 1968 Hebammendiplom in Innsbruck.
Meine „Lehrjahre“ habe ich in Spitälern in der Schweiz, in Hamburg, Innsbruck, St. Johann verbracht und zuletzt 13 schöne, erfüllende Jahre als freie Hebamme in Wien. Div. Ausbildungen, u.a. als Cranio-Sacral-Therapeutin im Upledger Institut.

HORMONYOGA für FRAUEN
Wann: 7., 14., 21. und 28.5.2019
Ort: Seminarzentrum LAAKEA, 1120 Wien, Aichholzgasse 4
Dauer: 18.30 – 20.30 Uhr
Anmeldung: office@maeterra.at

xx

2006 zur Hormon Yoga Lehrerin, zertifiziert v. Dinah Rodrigues, zugleich als Hebamme in Pension gegangen. Hormon-Yoga praktiziere und unterrichte ich aus der Überzeugung heraus, dass es gut tut, für sich selbst zu sorgen und weil in jedem Menschen „der eigene innere Arzt/ die innere Ärztin“ am besten Bescheid über sich weiß! Ich gestalte gerne Rituale zu den Jahreskreisfesten, singe und arbeite gerne und freue mich des Lebens in der Gemeinschaft B.R.O.T. in Kalksburg. Kontakt: sofie.steixner@brot-kalksburg.at / 0660-633 6990

*

*


Das Rote Fest

zur Feier der ersten Menstruation

Zwei Abende für Mütter, Patinnen, Pädagoginnen und interessierte Frauen
mit Gabriele Pröll & Anne Tscharmann

Das körperliche Heranreifen eines Mädchens zur Frau ist in unserer Kultur ein sehr ambivalentes, tabuisiertes Thema.
In Gesellschaften, die mit dem Rhythmus der Natur verbunden sind, finden wir heute noch oft einen sehr wertschätzenden Umgang mit blutenden Frauen und feierliche Rituale, die das junge Mädchen auf diese Schwelle in ihr Frausein vorbereiten und sie in der neuen Lebensphase willkommen heißen!
Wir werden uns zwei Abende Zeit nehmen, Geschichten aus anderen Kutluren erzählen, die Erfahrung unseres ersten “Mondblutes” austauschen und bei Bedarf ins Positive wandeln. Wir werden Ideen miteinander teilen, wie wir unsere heranwachsenden Mädchen auf gute Weise in die körperliche Reife begleiten können und wie wir für sie ein “Rotes Fest” gestalten können, so dass sie ihre Fruchtbarkeit und Frauenkraft auf lustvolle Weise erleben können.

 Di 02. April 2019,
19 – 22 Uhr
 Di 23. April 2019,
19 – 22 Uhr

Ort:
Zentrum Laakea, Aichholzgasse 4, 1120 Wien, U4 Meidlinger Hauptstraße.
Kosten:
€ 80,- für 2 Abende. Die 2 Abende bauen aufeinander auf!
Anmeldung:
Anne Tscharmann
, office@maeterra.at, 02686-3865, www.maeterra.at
Gabriele Pröll,
mail@gabrieleproell.at, 0699-14703657


Dr. Gabriele Pröll

* 1959, Frauenforschung, Lebensberatung, Selbstheilungsberatung nach Methode Wildwuchs©, Berufs-Coaching, Supervision, Coaching© – Beratung im Gehen und in der Natur, Intensive Beschäftigung mit Weiblichkeit, Zyklus & Menstruation.
Bücher: „Meine Tage“, „Geheimnis der Menstruation“. „Die ‚glückliche‘ Gebärmutter“
www.rotesfest.at, www.gabrieleproell.at

x

Anne Tscharmann
*1961. Dipl. Lebensberaterin, Ritualbegleiterin für Rituale an Lebensschwellen, Visionssuche, Schwitzhütten, Singkreisleiterin orientiert am europäischen Lebensrad nach Ursula Seghezzi

www.maeterra.at

x

* 

jährlicher INFOABEND zu den Maeterra Seminaren

Visionssuche, Erdzeit für Frauen, Walk-A-Way für Jugendliche

mit Anne Tscharmann, Robert Pilak, und weiteren.

Dienstag, im Frühling 2019 … genauer Termin noch in Planung!

*

*

INFO-Abend

für die nächste Wechseljahres-Gruppe *Weiber werden wild und weise* (Beginn 2019)

und die nächsten Wanderseminare:

Dienstag, 4. Juni 2019!

*

**

..

*

ARCHAISCHE LIEDER
mit Maria Kapelari

Di 12. Februar 2019 und 12. März 2019
19 – 21.30 Uhr

Beitrag € 25,-
Anmeldung: office@maeterra.at
Ort: Zentrum Laakea, Aichholzgasse 4, 1120 Wien

Über die Jahrhunderte gewachsen, von Sängerinnen und Sängern, Bauern, Nomaden und Älplern weiter gegeben, neu interpretiert, verändert und den Gegebenheiten angepasst – das sind die bewegenden Lieder aus den Bergen der Alpen, dem Flachland des Baltikums und dem rauen Norden Lapplands. Zumeist kehlig gesungen, mit typischen Lauten, Klangfarben und Harmonien. Allen Gesängen gemeinsam ist die tiefe Verbundenheit zur Natur und zur Kraft der Erde, die Freude am gemeinsamen Leben und Feiern.

JOIKS: Die Lieder der Samen aus dem hohen Norden Europas entstehen durch achtsames, gelebtes Sein: Du bist der Wind, die Sonne, die Freude, das Feuer, der Baum, der Vogel….. und drückst es durch deinen Gesang aus. Du joikst etwas, indem du dich damit verbindest.

SUTARTINES: Aus Litauen, Weltkulturerbe. Ursprünglich von Mutter an Tochter weitergegebenes lebendiges Wissen einer Gemeinschaft. Kennzeichnend sind reibende, schneidende Klänge und sich eng aneinanderschmiegende Melodielinien, die in die Weite weisen, aber auch den Alltag der Menschen besingen.

JODLER: Der alpenländische Jodler ist mehr Ruf als Gesang, ein spontaner Ausdruck innerer Befindlichkeit mit Harmonien, die uns vertraut sind. Vom einstimmigen Juchzer, der vom Gipfel ins Tal geschrien wird, bis hin zum zarten polyphonen Jodler reicht die Vielfalt der Emotionen und zeigt sich seine musikalische Gestalt: Einfach, ehrlich, direkt.

*

MARIA KAPELARI
* 1958, Singkreisleiterin seit 2007.
Jodelinfizierte, begeisterte StimmenSpielerin, Seminarleiterin und Sing-Coach.
Ich liebe es, miteinander zu singen und Menschen dabei zu begleiten, wieder ihren Weg zurück zum Singen zu finden. Jede/r kann es, davon bin ich überzeugt.
maria.kapelari@ich-du-wir.at, 06801336545, www.stimmenspiel.at

*

*

  Termine und Näheres auf unserem -> Seminarkalender

.